Klarer Sieg in Brighton – Man City nutzt Liverpools Patzer

klarer sieg in brighton man city nutzt liverpools patzer

Stand: 25.04.2024 22:56 Uhr

Manchester City hat in einem Nachholspiel in der Premier League deutlich bei Brighton & Hove Albion gewonnen und ist in der Tabelle an Liverpool vorbeigezogen.

Nach dem 4:0 (3:0) in Brighton ist Manchester City mit 76 Punkten Tabellenzweiter hinter Arsenal und hat bei einem Punkt Rückstand ein Spiel weniger als der Spitzenreiter ausgetragen. Auch gegenüber Liverpool als Tabellendritten hat City ein Spiel weniger absolviert, aber nun zwei Punkte mehr – das Team hat alles in der eigenen Hand.

Der FC Liverpool hatte am Mittwoch das Lokalduell beim FC Everton mit 0:2 verloren, so konnte City vorbeiziehen. Tabellenführer Arsenal hatte am Dienstag 5:0 gegen Chelsea gewonnen.

City lässt von Beginn an keine Zweifel

Der Favorit kam nach wenigen Minuten ins Rollen. Kevin De Bruyne erzielte in der 17. Minute die Führung, Phil Foden ließ zwei Tore (26., 34.) folgen. Der Titelfavorit kontrollierte das Spiel.

Kevin De Bruyne jubelt

Brighton versuchte in der zweiten Hälfte, stärker mitzuspielen, blieb defensiv aber anfällig. Julián Álvarez sorgte für den Endstand (62.). Dabei konnte der entthronte Champions-League-Sieger auch das Fehlen von Torjäger Erling Haaland (muskuläre Probleme) verkraften.

Liverpools Titelträume enden wohl im Derby

Liverpools Ergebniskrise ging derweil weiter, bereits am Mittwoch verlor das Team bei Everton mit 0:2 (0:1). Nur ein Sieg aus den jüngsten vier Ligaspielen bedeutet wohl das Ende der Titelträume für Liverpool, das zuletzt auch in der Europa League ausgeschieden waren.

“Wir waren nicht gut genug”, sagte Liverpools Trainer Jürgen Klopp bei “Sky”. “Ich weiß, was das bedeutet, ich kann es jetzt nicht mehr ändern.” Liverpool spielt Samstag bei West Ham United. Manchester City tritt Sonntag bei Nottingham Forest an, Arsenal muss ebenfalls Sonntag zu Tottenham Hotspur.

Jarrad Branthwaite erzielte in der 27. Minute die Führung für Everton. Branthwaites Abschluss flutschte Liverpools Torwart Alisson durch die Hände. Zuvor hatte ein möglicher Elfmeter für Everton im Raum gestanden, doch eine Abseitsposition verhinderte den Strafstoß.

Jarrad Branthwaite (FC Everton) jubelt nach seinem Treffer gegen den FC Liverpool

Everton erhöhte in der 58. Minute, als Dominic Calvert-Lewin eine Ecke ins Tor köpfte. Liverpool war in der 70. Minute dem Anschluss nahe, aber Luis Díaz traf von der linken Strafraumkante nur das Lattenkreuz.

“Jeder muss in den Spiegel schauen und sich fragen, ob er wirklich alles gegeben hat und wirklich die Liga gewinnen will”, sagte Kapitän Virgil van Dijk: “Wenn wir so spielen wie heute, haben wir keine Chance, uns als Titelaspiranten zu sehen.”

Manchester United klettert auf Platz sechs

Das weiter kriselnde Manchester United gelang gegen Sheffield United ein 4:2-Sieg, der Mannschaft gelang damit der Sprung auf Platz sechs, weil Newcastle United mit 0:2 bei Crystal Palace verlor.

Ben Osborn (Sheffield United) im Zweikampf mit Antony (Manchester United)

Der AFC Bournemouth erhielt seine kleine Chance auf eine Teilnahme am europäischen Wettbewerb durch einen 1:0-Sieg bei den Wolverhampton Wanderers am Leben.

Für die Premier League gab es derweil am Mittwoch einen Torrekord: Obwohl noch 45 Partien zu spielen sind, knackte die Liga die erst im Vorjahr aufgestellte Bestmarke von 1.084 Saisontoren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *