Jetzt live – Saka! Bayern liegt bei Arsenal früh hinten

  • 16.

    21:18

    White vergibt das 2:0! Ødegaard chippt die Kugel in den Lauf von White, Davies kommt dem Außenverteidiger auf der rechten Seite zuvor, köpft die Kugel aber in den Fuß von Havertz. Der steckt gedankenschnell perfekt zu White durch, der plötzlich nur noch Neuer vor sich hat. Aus 14 Metern halbrechter Position ist der Abschluss zwar druckvoll, aber viel zu unplatziert, sodass Neuer den halbhohen Schuss sicher festhalten kann. Glück für die Bayern!

  • 13.

    21:15

    Es ist ein perfekter Start der Hausherren, die Bayern zunächst den Ball überließen und dann das Heft in die Hand nahmen und immer gefährlicher wurden. Dennoch führte die erste gute Chance direkt zum Führungstreffer. Wie reagieren die Bayern?

  • 12.

    21:12

    Bukayo Saka

    Tooor für Arsenal FC, 1:0 durch Bukayo Saka

    Arsenal führt früh! Saka bleibt auf der linken Seite eigentlich an Davies hängen, bekommt den Ball schnell aber von White in den Strafraum gelegt. Dort hat der englische Nationalspieler zu viel Platz und zirkelt die Kugel überragend aus zwölf Metern halbrechter Position mit dem starken linken Fuß flach in die lange Ecke.

  • 10.

    21:12

    Zehn Minuten lang war es ein eher klassisches Abtasten. Arsenal erhöht langsam den Druck und gibt mehr Gas. Gabriel Martinelli wird von Dier links im Strafraum aber abgelaufen.

  • 9.

    21:09

    Alphonso Davies

    Gelbe Karte für Alphonso Davies (Bayern München)

    Der Kanadier stört Saka bei der Ballannahme von hinten und trifft diesen am Fuß. Dafür wird er von Nyberg verwarnt, das ist eine eher harte Entscheidung. Außerdem ist es eine Gelbe Karte mit Folgen, Davies wird im Rückspiel fehlen.

  • 7.

    21:09

    Ein Missverständnis zwischen de Ligt und Davies bringt Saka einen hohen Ballgewinn. Über Havertz und Ødegaard kommt das Leder zu Gabriel Martinelli, der aus 20 Metern zentraler Position direkt mit links abschließt. Das Versuch des Brasilianers rauscht knapp am rechten Pfosten vorbei.

  • 6.

    21:07

    Für Dier und Kane ist es übrigens die erste Rückkehr nach London. Beide werden bei jedem Ballkontakt stark ausgepfiffen, ehemalige Tottenham-Spieler sind im Emirates Stadium bekanntlich eher nicht erwünscht.

  • 5.

    21:06

    In der Anfangsphase läuft der Ball fast ausschließlich durch die Reihen der Münchner. Dabei kommen diese jedoch nicht wirklich in den Arsenal-Strafraum.

  • 3.

    21:03

    Eine erste Flanke von Sané von der rechten Seite köpft Saliba aus dem Strafraum.

  • 2.

    21:03

    Arsenal stört die FCB-Defensive extrem früh und geht hoch drauf. Die Bayern versuchen es spielerisch, bis de Ligt zum langen Schlag greift.

  • 1.

    21:01

    Bei prächtiger Stimmung hat Nyberg die Partie freigegeben. Die Bayern haben angestoßen und werden gleich mal konsequent und lautstark ausgepfiffen.

  • 1.

    21:00

    Spielbeginn

  • 20:57

    Die Mannschaften sind bei besten Bedingungen ins Emirates Stadium eingelaufen. Die Champions-League-Hymne ertönt, gleich geht’s los. Viel Spaß!

  • 20:51

    Das Schiedsrichtergespann kommt aus Schweden. Glenn Nyberg ist der Unparteiische, der von Mahbod Beigi und Andreas Söderqvist assistiert wird. Als VAR-Assistent fungiert der Niederländer Dennis Higler. Gästefans sind heute übrigens aufgrund einer UEFA-Sperre nicht zugelassen.

  • 20:47

    Die Bayern haben extrem gute Erinnerungen an das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams, das datiert jedoch aus der Saison 2016/2017, als die Münchner die Gunners im Champions-League-Achtelfinale ausschalteten. Dabei konnten die von Carlo Ancelotti trainierten Bayern Arsenal vor heimischer Kulisse im Hinspiel mit 5:1 deklassieren und wiederholten das auch im Rückspiel mit selbigem Ergebnis im Emirates Stadium.

  • 20:40

    Tuchel forderte von seiner Elf im Vorfeld gegen Arsenal “in den Champions-League-Modus umzuschalten” und ist dabei durchaus positiv gestimmt: “Es gilt, die beste Version von uns zu zeigen, dann brauchen wir uns nicht zu verstecken.” Auf der Gegenseite lässt sich Arteta nicht von Bayerns Negativlauf in der Liga (zwei Niederlagen in Folge) in die Irre führen und weiß um die Stärken des FCB: “Wenn man die Bayern genau analysiert, weiß man, dass sie eine Spitzenmannschaft sind”. Dennoch ist der Ex-Spieler der Gunners ebenfalls optimistisch: “Wenn wir das Spiel dahin bringen, wo wir es haben wollen, haben wir gute Chancen zu gewinnen”.

  • 20:31

    Arteta gönnte seinen Stars beim Gastspiel in Brighton keine Pause und wechselt daher im Vergleich zum klaren 3:0-Erfolg nur auf zwei Positionen: Kiwior verteidigt hinten links anstelle von Zinchenko (Bank) und im Dreier-Sturm rückt Gabriel Jesus für Gabriel Martinelli in die Startformation. Dabei können die Gunners wie bereits über einen Großteil der Saison beinahe aus dem Vollen schöpfen, lediglich Neuzugang Timber fällt nach wie vor aus.

  • 20:24

    Bei den Bayern sind die fraglichen Neuer und Sané rechtzeitig fit geworden und stehen anstelle von Ulreich und Müller (beide Bank) direkt in der Startelf. Außerdem rotiert Tuchel im Vergleich zum 2:3 in Heidenheim wie erwartet in der Innenverteidigung: Die geschonten Dier und de Ligt ersetzen Kim und Upamecano, die beide zunächst auf der Bank Platz nehmen. Für die ebenfalls fraglichen Coman, Mazraoui und Pavlović hat es immerhin in den Kader gereicht.

  • 20:18

    Ganz anders sieht es bei Arsenal aus, dass im Titelrennen der Premier League nach Liverpools Patzer bei Manchester United am Sonntag (2:2) nun die Pole Position inne hat. Dabei sind die Gunners derzeit in Top-Form, in der Liga im Jahr 2024 und seit elf Spielen ungeschlagen und sammelten beim klaren 3:0-Erfolg in Brighton am Samstag weiter Selbstvertrauen. Im Achtelfinale der Champions League tat sich die Elf von Mikel Arteta gegen den FC Porto überraschend schwer und setzte sich nach einem 0:1 im Hinspiel und einem 1:0 im Rückspiel erst im Elfmeterschießen durch, in dem David Raya mit zwei gehaltenen Elfmetern zum Matchwinner mutierte.

  • 20:11

    Es ist die letzte Chance auf eine doch noch versöhnliche Saison für Thomas Tuchel und den FC Bayern München. Dafür bräuchte es zumindest ein Weiterkommen gegen Arsenal und eigentlich auch den Champions-League-Sieg. In der Liga werden die Münchner wohl schon am kommenden Wochenende – sollte Leverkusen am Sonntag sein Heimspiel gegen Werder Bremen gewinnen – Gewissheit haben, dass zum ersten Mal nach elf Spielzeiten in Serie der deutsche Meister nicht Bayern München heißt. Mit der desolaten zweiten Halbzeit in Heidenheim (2:3) am Samstag erreichten die Bayern einen weiteren Tiefpunkt dieser Saison und verspielten dabei eine 2:0-Führung beim Aufsteiger.

  • Hallo und herzlich willkommen zur Partie Arsenal FC – Bayern München! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker des Hinspiels im Viertelfinale der Champions League.

  • Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *