Jetzt live – Köln in Darmstadt überlegen, noch keine Tore in der Konferenz

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    30.

    16:01

    Kempe tankt sich in den Strafraum der Geißböcke hinein, wird hart attackiert, bleibt aber auf den Beinen. Letztlich kann Chabot dann klären und einen Abschluss verhindern. Lässt Kempe sich jedoch beim Kontakt davor fallen, hätte der Unparteiische wahrscheinlich auf den Punkt zeigen müssen.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    27.

    15:59

    Der kurze Schockmoment um Tiago Tomás ist zum Glück glimpflich ausgegangen. Nach einer kurzen Unterbrechung ist der Portugiese mittlerweile wieder mit von der Partie.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    30.

    15:59

    Da war mehr drin für die Fohlen! Sie kontern zunächst über rechts. Lainers hohen Ball macht Hack vor der mittigen Strafraumkante fest, bevor er Pléa per Steilpass bedienen will. Das Anspiel ist zu schnell geraten und landet bei Baumann.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    29.

    15:59

    Mal wieder ein Abschluss für Heidenheim! Traoré flankt aus dem rechten Halbfeld auf den zweiten Pfosten. Kleindienst kommt aus fünf Metern zum Kopfball, aber Gulácsi fängt den Abschluss.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    25.

    15:58

    Tiago Tomás kommt bei einem Freistoß der Wolfsburger rechts in der Box nicht an den Ball. Allerdings landet er nach dem Kopfballduell unglücklich und fasst sich sofort an das Knie. Der 21-Jährige muss behandelt werden.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    27.

    15:58

    Es bleibt extrem zäh. Darmstadt konzentriert sich auf die Defensive und den Kölnern fehlen einfach offensiv die spielerischen Mittel, wovon auch die Ausbeute von nur 23 Toren aus 29 Ligaspielen zeugt. Der Effzeh bekommt zudem kein Tempo in die Bemühungen hinein, die immer mal wieder mit Pfiffen von den Rängen bedacht werden.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    28.

    15:57

    Skov zirkelt einen Eckstoß von der rechten Fahne per linkem Innenrist und viel Effet auf direktem Weg auf das Mönchengladbacher Gehäuse. Omlin-Ersatz Nicolas hat aufgepasst und faustet den Ball mit beiden Händen aus der Gefahrenzone.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    26.

    15:56

    Xavi bringt einen Freistoß aus 30 Metern halbrechter Position als Flanke in den Strafraum. Seine Hereingabe wird von Müller abgefangen.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    23.

    15:56

    Für einen echten Abstiegskracher ist die Partie erstaunlich fair. Trotzdem ist keinem Akteur der nötige Einsatz abzusprechen. Im Offensivspiel ist bei beiden Vereinen aber noch weiter viel Luft nach oben.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    26.

    15:55

    Und jene Ecke bringt dem Gast die zweite Chance ein! Netz’ halbhoche Ausführung von der rechten Fahne nimmt Weigl aus mittigen sieben Metern bei leichter Bedrängnis mit rechts direkt ab. In der kurzen Ecke packt Baumann sicher zu.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    25.

    15:54

    Mönchengladbach befreit sich durch drei direkte Flachpässe. Pléa will dann den durchstartenden Hack mit einem steilen Anspiel in Szene setzen. Auf Kosten einer Ecke verhindert Kabak eine freie Bahn für den Ex-Bielefelder.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    24.

    15:54

    Adamyan kommt per Kopf aus sechs Metern hinter dem zweiten Pfosten zum Abschluss. Der wenig platzierte und nicht allzu harte Kopfball stellt Schuhen aber vor keinerlei Probleme. Der SVD-Keeper packt sicher zu.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    23.

    15:54

    Müller spielt einen riskanten flachen Pass durchs Zentrum, der im Mittelkreis von Schlager abgefangen wird. Der Österreicher will nach rechts auf Dani Olmo durchstecken, aber Openda fängt den Pass ab. Das nimmt das Tempo aus der Situation. Openda merkt selbst, dass er einen Fehler gemacht hat und will dann doch noch auf Dani Olmo durchstecken, der Spanier ist aber mittlerweile stehengeblieben und ein Verteidiger fängt den Pass ab.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    23.

    15:53

    Alidou macht einen anspruchsvollen Ball in die Tiefe zwar noch technisch stark fest, verstolpert die Kugel dann aber mit dem Knie ins Toraus.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    24.

    15:52

    Kadeřábek sucht Prömel! Der Tscheche schickt den Ex-Unioner aus der halbrechten Spur steil in den Sechzehner. Prömel will grätschend mit der rechten Fußspitze vollenden, kommt aber nicht an den Ball heran.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    21.

    15:51

    RB tut sich aktuell schwer, ins letzte Drittel zu kommen. Die Gäste haben zwar mehr den Ball, aber hauptsächlich in ungefährlichen Zonen.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    21.

    15:51

    Die ohnehin nicht sonderlich lebendige Partie nimmt sich jetzt eine richtige Auszeit. Extrem statisch lassen beide Teams weitestgehend ungestört die Kugel durch die eigenen Reihen laufen.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    20.

    15:51

    Tiago Tomás schnappt sich den Ball auf Höhe der Mittellinie und treibt den Ball schwungvoll bis links in die Box. Dort wird der Portugiese dann aber souverän von Patrick Osterhage abgelaufen.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    22.

    15:51

    Die Elf vom Niederrhein setzt kaum noch eigene Akzente, empfängt die TSG immer weiter in ihrer Hälfte. Der jüngste 3:1-Erfolg in Wolfsburg war erst ihr zweiter Auswärtssieg in der laufenden Saison.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    18.

    15:50

    Manuel Riemann kommt bei einem langen Ball weit raus aus seinem Strafraum und köpft den Ball vor Kilian Fischer weg. Der VfL-Außenverteidiger versucht den Zusammenprall mit dem Keeper zu verhindern, aber tritt dem 35-Jährigen dennoch auf den Fuß. Das ist natürlich schmerzhaft. Nach einer kurzen Verschnaufpause kann Manuel Riemann aber problemlos weitermachen.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    18.

    15:48

    Pfosten für Köln! Faride Alidou rutscht erst weg, bekommt aber eine zweite Chance, weil die SVD-Defensive nicht entschlossen klärt. Sein Abschluss aus 17 Metern kommt richtig gut aufs linke untere Eck. Schuhen ist bereits geschlagen, aber der Pfosten rettet für die Lilien.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    18.

    15:48

    Heidenheim macht das Spiel nach einer Balleroberung schnell. Beste bekommt die Kugel links in den Lauf. Der Deutsche flankt von der Strafraumecke in die Mitte, aber seine Hereingabe ist zu ungenau. Gulácsi fängt den Ball ab.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    17.

    15:48

    Die Anfangsviertelstunde ist bereits vorbei. Nachdem zunächst die Wolfsburger das etwas aktivere Team war, steigern jetzt die Bochumer ihre Offensivbemühungen. Wirklich gefährliche Torraumszenen gab es trotzdem noch vor keinem der beiden Tore.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    19.

    15:48

    Kadeřábek verlangt Nicolas alles ab! Kabak dribbelt zunächst auf der rechten Strafraumseite an die Grundlinie. Er rennt sich fest, kann aber per Hacke für seinen tschechischen Kollegen zurücklegen. Der will den Ball aus zwölf Metern in den linken Winkel zirkeln. Nicolas verhindert dies mit einer starken Flugeinlage und der rechten Hand.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    15.

    15:47

    Kevin Stöger bringt den Ball aus dem linken Halbfeld hoch vorne rein. Mit der Flanke erreicht er zwar keinen Mitspieler, aber Cédric Zesiger spielt den Ball etwas ungelenk zu seinem Keeper zurück. Da Pavao Pervan den Ball daraufhin in die Hände nimmt, gibt es Proteste von den Gästen. Der Unparteiische entscheidet sich dafür, dass es kein absichtlicher Rückpass war und lässt das Geschehen ohne Pfiff weiterlaufen.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    17.

    15:46

    Die Matarazzo-Truppe kombiniert nun schneller und präziser, lässt am und im gegnerischen Strafraum noch die Ideen vermissen, um in abschlussreifen Positionen aufzutauchen.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    15.

    15:45

    Heidenheim ist jetzt sehr gut in den Zweikämpfen. Vor allem im Mittelfeld hat Leipzig viel Druck. Dadurch hakt das Aufbauspiel der Gäste.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    14.

    15:44

    Bei einem Waldschmidt-Freistoß vom rechten Flügel schraubt sich Schuhen resolut nach oben und faustet die Kugel kompromisslos vor Adamyan aus der Gefahrenzone. Die Geißböcke sind zwar am Drücker, erarbeiten sich aber noch nichts Zwingendes.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    14.

    15:43

    In dieser ersten Viertelstunde geht es noch ziemlich gemächlich daher. Das 32. Bundesligaduell zwischen TSG und BMG vermittelt eher den Eindruck eines Spiels in der Saisonvorbereitung.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    13.

    15:43

    Henrichs muss behandelt werden, weil er nach einem Luftduell mit Beste unglücklich auf der Seite gelandet ist. Er kann aber offenbar weiterspielen.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    12.

    15:43

    Gelbe Karte für Patrick Osterhage (VfL Bochum)

    Patrick Osterhage räumt Maximilian Arnold in der eigenen Hälfte rüde per Grätsche ab. Für das harte Einsteigen gibt es zu Recht die Gelbe Karte. Für den zentralen Mittelfeldspieler ist es die fünfte Gelbe der Saison. Damit fehlt er am kommenden Freitag gegen Hoffenheim.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    9.

    15:42

    Nach einer kurz ausgeführten Wölfe-Ecke von der linken Fahne segelt der Ball mit Schnitt zum Tor in die Mitte. Dort verpasst Sebastiaan Bornauw den Ball nur knapp. Dadurch rauscht die Kugel schlussendlich an allen Spielern und dann auch am langen Eck vorbei.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    12.

    15:42

    Kempe grätscht Alidou um, was dem Effzeh einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld einbringt. Der ruhende Ball von Kainz wird aber von Maglica zur Ecke geklärt, die dann nichts einbringt. Thielmann macht zwar den zweiten Ball fest, sein Schuss aus der Distanz geht aber ebenfalls deutlich drüber.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    11.

    15:42

    Die Riesenchance zur Führung! Lukeba verliert den Ball am eigenen Strafraum an Kleindienst, der direkt auf Sessa durchsteckt. Sessa ist frei durch und schießt flach nach rechts. Gulácsi pariert den unplatzierten Schuss. Ein Treffer hätte wohl nicht gezählt, weil Sessa im Abseits stand.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    8.

    15:41

    Die Hausherren sind hier aktuell um Kontrolle bemüht und wird angetrieben von den eigenen Fans immer aktiver.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    11.

    15:39

    Hack mit dem ersten Torschuss! Netz erobert den Ball infolge eines gestoppten Angriffs in der halblinken Angriffsspur zurück und bedient den Ex-Bielefelder am linken Sechzehnereck. Der schießt flach auf die lange Ecke. TSG-Torhüter Baumann ist schnell unten und hält den Ball fest.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    8.

    15:39

    Leipzig kombiniert sich rechts im Strafraum zur Grundlinie, dann spielt Openda aber einen Querpass zum Gegner. Der Belgier stand ohnehin im Abseits.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    9.

    15:38

    Finkgräfe steckt auf Waldschmidt durch, der allerdings aus einer deutlichen Abseitsposition heraus das lange Eck verfehlt.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    7.

    15:38

    Waldschmidt nimmt Fahrt auf, wird aber am Sechzehner von Nürnberger gelegt. Der Schiedsrichter entscheidet auf Weiterspielen und der zweite Ball landet bei Martel. Aus 21 Metern jagt der die Kugel jedoch nur auf die Tribüne.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    9.

    15:37

    Schrittweise übernehmen die Kraichgauer das Kommando, schaffen nun mehr Eroberungen in der Hälfte der Gäste. Mönchengladbach bringt den Ball nur mit weiten Schlägen in das offensive Drittel.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    7.

    15:37

    Erster Abschluss für Heidenheim! Kleindienst bekommt im Konter 20 Meter zentral vor dem Tor den Ball. Der Stürmer zieht schnell mit rechts ab. Sein Schuss geht einen Meter drüber.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    5.

    15:36

    Die Intensität im Abstiegsduell ist von Beginn an hoch. Beiden Vereinen unterlaufen auf dem Weg nach vorne noch einige leichte Fehler. Der Fokus liegt aber natürlich auch zunächst auf der Defensivarbeit.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    6.

    15:36

    Plötzlich ist Platz für einen Steckpass da. Dani Olmo spielt links in den Strafraum auf Šeško, der Pass ist aber einen Tick zu weit, sodass Müller den Ball abfängt.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    5.

    15:35

    Xavi bekommt am linken Strafraumeck den Ball. Er macht einen Haken und schießt dann mit rechts aufs Tor. Sein Schuss ist aber zu lasch und unplatziert. Müller fängt die Kugel.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    7.

    15:35

    Nach der gestrigen Niederlage Augsburgs in Frankfurt würde die TSG mit einem Sieg punktemäßig mit dem Tabellensiebten aus der Fuggerstadt gleichziehen. Diese Endplatzierung dürfte in die Conference League führen.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    4.

    15:34

    Eine fast zweiminütige Behandlungspause von Faride Alidou, der einen Ball ins Gesicht bekommt, sorgt dafür, dass noch kein Tempo aufkommen kann. Der 22-Jährige kann aber weitermachen.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    2.

    15:33

    Nach einem frühen Ballgewinn von Arnold springt der Ball genau in den Lauf von Baku. Rechts im Strafraum wird der 26-Jährige dann aber noch im letzten Moment gestellt. Dadurch wird sein Schussversuch am Ende noch geblockt.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    3.

    15:33

    Leipzig legt spielfreudig los. Xavi hat den ersten Abschluss des Spiels. Der Schuss aus 18 Metern zentraler Position fliegt gut zwei Meter drüber.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    4.

    15:32

    Die Fohlen kommen in den ersten Augenblicken passsicherer daher, lassen den Ball trotz des hohen Anlaufens der Hausherren bisher ziemlich flüssig laufen.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    1.

    15:32

    Los geht’s! Die Gäste stoßen an und spielen in ihren Ausweichtrikots in der Farbe Koralle. Wolfsburg hält im gewohnten Grün dagegen.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    1.

    15:31

    Der Ball rollt in Heidenheim. Marco Rose steht heute übrigens nicht an der Seitenlinie. Der RB-Trainer muss eine Gelbsperre absitzen. Er wird durch Alexander Zickler und Marco Kurth vertreten.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    1.

    15:30

    Spielbeginn

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    1.

    15:30

    Spielbeginn

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    1.

    15:30

    Hoffenheim gegen Mönchengladbach – die ersten 45 Minuten in der PreZero-Arena laufen!

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    1.

    15:30

    Anpfiff in Köln. Die Hausherren treten ganz in Rot an. Die Gäste aus Südhessen sind in Blau gekleidet. Los geht’s.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    1.

    15:30

    Spielbeginn

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    1.

    15:30

    Spielbeginn

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    15:27

    Vor wenigen Augenblicken haben die 22 Akteure die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    15:21

    Der direkte Vergleich zwischen den beiden Kellerkindern ist mit 13 Siegen der Wolfsburger und 15 Erfolgen der Bochumern beinahe ausgeglichen. Das Hinspiel konnte derweil der Revierklub mit 3:1 für sich entscheiden. Beim letzten Aufeinandertreffen in der Autostadt feierten dafür die Niedersachen ein deutliches 4:0. Generell gingen fünf der letzten sechs Duelle in der Bundesliga an das jeweilige Heimteam.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    15:14

    Die Bochumer sind seit dem 3:2-Erfolg gegen den FC Bayern sieglos. Das sind ist mittlerweile eine Serie von sieben Begegnungen in Folge ohne Dreier. Dabei konnten sie darüber hinaus nur zwei der möglichen 21 Zähler einfahren. Dementsprechend muss der Revierklub zum Saisonende jetzt doch noch um den Verbleib in der Bundesliga zittern, obwohl es in dieser Saison phasenweise nicht danach aussah. Ganz großen Anteil daran hat sicherlich auch die Auswärtsbilanz der Blau-Weißen. In der Fremde ist der VfL ligaweit der schwächste Verein und konnte nur in Darmstadt gewinnen.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    15:04

    Beide Teams prallen heute übrigens zum zehnten Mal in der Bundesliga aufeinander, wobei die Bilanz klar für den 1. FC Köln spricht, der keines der bisherigen neun Bundesliga-Spiele gegen den SV Darmstadt 98 verloren hat (sieben Siege, zwei Remis). Gegen keinen anderen Klub trat der Effzeh im Oberhaus des deutschen Fußballs noch häufiger an, ohne jemals ein Spiel verloren zu haben.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    14:59

    Ralph Hasenhüttl hat seit seiner Ankunft noch nicht für den erhofften großen Umschwung bei den Wolfsburgern sorgen können. Zum Auftakt glückte unter der Leitung des Österreichers zwar noch ein Sieg in Bremen, doch zuletzt verloren die Niedersachsen zweimal in Folge. Dadurch stecken sie weiter tief im Tabellenkeller. Mit 28 Punkten liegen sie nur ein Pünktchen vor den heutigen Gästen aus Bochum und nur zwei Zähler vor dem 1. FSV Mainz 05, der derzeit den Relegationsplatz belegt, aber von den Teams am Tabellenende wohl am formstärksten ist. Dementsprechend ist der Sieg für die Wölfe in den anstehenden 90 Minuten eigentlich schon Pflicht. Ansonsten droht ihnen tatsächlich der Abfall bis auf den 16. Platz. Mit einem Erfolg könnten sie andererseits mindestens die Bochumer auf Distanz halten.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    14:55

    Rein von den Leistungsdaten beider Teams her könnte es heute eine recht zähe Angelegenheit werden. Mit Köln (30.1) und Darmstadt (28.9) treten schließlich die beiden Teams mit den niedrigsten Expected-Goals-Werten der Bundesliga gegeneinander an. Nur Union Berlin blieb in 2023/24 überdies häufiger ohne eigenen Treffer (16x) als die Geißböcke (12x) und die Lilien (13x). Auch das Hinspiel entschied der Effzeh mit nur einem einzigen Tor mit 1:0 für sich.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    14:53

    Heiko Butscher, der bereits zweimal als Interimstrainer der Bochumer eingesprungen ist, erlebte bei seinem dritten Anlauf als VfL-Coach direkt eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Seine Truppe war im Heimspiel gegen Heidenheim die gefährlichere Mannschaft. Dennoch gingen sie durch ein Eigentor von Keven Schlotterbeck zunächst in Rückstand. In der letzten Minute konnte der 26-Jährige sein Fauxpas zum Glück jedoch mit dem 1:1-Ausgleich wieder wettmachen. Obwohl der Punkt eigentlich zu wenig für den Revierklub war, scheint Heiko Butscher mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden gewesen zu sein. Denn im Vergleich zum Remis gegen den FCH lässt er die Startelf komplett unverändert.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    14:51

    Bei der Elf vom Niederrhein, die das Hinspiel Anfang Dezember im Borussia-Park dank der Treffer Pléas (58.) und N’Goumous (80.) mit 2:1 für sich entschied und die mit 50 Treffern über die sechstbeste Offensive der Bundesliga verfügt, stellt Coach Gerardo Seoane nach der 1:2-Heimniederlage gegen Borussia Dortmund dreimal um. Nicolas, Reitz und Hack nehmen die Plätze Omlins (Oberschenkelbeschwerden), Honorats (Außenbahnddehnung im Knie) und N’Goumous ein.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    14:49

    Leipzig hat am vergangenen Wochenende mit 3:0 gegen Wolfsburg gewonnen. Im Vergleich zu dieser Partie nimmt Marco Rose eine Änderung vor. Raum startet in der Linksverteidigung. Dafür rückt Henrichs nach rechts und Simakan sitzt zunächst auf der Bank.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    14:49

    Darmstadt 98 ist seit inzwischen 22 Bundesliga-Spielen sieglos (sieben Remis, 15 Niederlagen). Das ist die drittlängste Sieglos-Serie in der gesamten Bundesliga-Geschichte. Noch länger nicht gewonnen haben bislang nur der FC Schalke 04 (saisonübergreifend zwischen 2020 und 2021 30 Spiele lang) und Tasmania Berlin (31 Spiele in 1965/66).

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    14:47

    Wolfsburg zeigte sich zuletzt in Leipzig zwar sehr bemüht, aber auf im Angriff einfach viel zu ungefährlich. Deshalb bringt Ralph Hasenhüttl mit Tiago Tomás und Jonas Wind zwei frische Offensivkräfte. Amin Sarr und Kevin Behrens sitzen dafür zunächst nur auf der Bank. Zudem kehrt Maxence Lacroix nach abgesessener Rotsperre für den gelbgesperrten Moritz Jenz zurück in die Defensivreihe.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    14:47

    Auf Seiten der Kraichgauer, die die jüngsten vier Duelle mit BMG allesamt verloren und die mit 16 Punkten das drittschwächste Heimteam der nationalen Eliteklasse stellen, hat Trainer Pellegrino Matarazzo im Vergleich zur 1:4-Auswärtsniederlage beim 1. FSV Mainz 05 zwei personelle Änderungen vorgenommen. Tohumcu und Skov verdrängen Jurásek und Stach auf die Bank.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    14:47

    Zum Personal: Im Vergleich zum 1:1 gegen Bochum nimmt Frank Schmidt bei Heidenheim eine Änderungen in seiner Startelf vor. Pieringer startet anstelle von Schöppner im offensiven Mittelfeld.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    14:43

    Leipzig ist aber momentan in bestechender Form. Die letzte Pflichtspielniederlage gab es am 24. Februar in München. Seitdem gewann man in der Liga fünfmal und spielte einmal Unentschieden. Die letzten drei Auswärtsauftritte waren besonders beeindruckend: In Bochum gewann die Mannschaft von Marco Rose mit 4:1, in Köln mit 5:1 und in Freiburg ebenfalls mit 4:1. Das macht eine Tordifferenz von 13:3 in den vergangenen drei Spielen in der Fremde.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    14:42

    Der 1. FC Köln gewann erst vier der 29 Bundesliga-Partien der Saison 2023/24 (zehn Remis, 15 Niederlagen). Noch nie zuvor hatten die Geißböcke in ihrer Bundesliga-Historie zu diesem Zeitpunkt noch weniger Siege auf dem Konto. Nur in der Saison 2001/02 waren es mal ebenso wenig Siege. Der Hauptgrund dafür ist die schwache Offensive, die nur 23 Treffer erzielte. Mit dem SVD gastiert nun aber die schwächste Bundesliga-Defensive in der Domstadt (72 Gegentreffer).

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    14:41

    Borussia Mönchengladbach muss den Blick in der Tabelle auch fünf Spieltage vor dem Saisonende immer noch nach unten richten. Nach der jüngsten 1:2-Heimniederlage gegen Borussia Dortmund, bei der die Schwarz-Weiß-Grünen schnell einem 0:2-Rückstand hinterherliefen und infolge des Anschlusstors trotz 35-minütigert Überzahl erschreckend harmlos daherkamen, liegen sie nur noch fünf Punkte vor dem Relegationsplatz. Um ganz sicher das Abrutschen auf Rang 16 abzuwenden, sollten die Fohlen zwei der letzten fünf Matches gewinnen.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    14:39

    Heidenheim ist seit vier Spielen ungeschlagen. Die Mannschaft von Frank Schmidt holte in dieser Zeit einen Punkt gegen Stuttgart und gewann gegen die Bayern. Top-Mannschaften liegen den Heidenheimern sowieso. In den neun bisherigen Spielen gegen die Mannschaften aus den aktuellen Top-5 hat der FCH nur viermal verloren. Das ist für einen Aufsteiger eine beeindruckende Quote. Vor allem in Heidenheim tun sich die Favoriten schwer. Leverkusen ist das einzige Top-Team, das bisher ein Auswärtsspiel im Albstadion gewinnen konnte.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    14:38

    Die TSG 1899 Hoffenheim hat ihre noch Anfang März gute Ausgangslage im Kampf um die Europapokalteilnahme verspielt, indem sie vier ihrer letzten fünf verlor. Schienen die Blau-Weißen durch den 3:1-Heimsieg gegen den FC Augsburg einen Negativlauf beendet zu haben, verspielten sie am letzten Samstag beim 1. FSV Mainz 05 einen 1:0-Pausenvorsprung und mussten sich doch noch ziemlich deutlich mit 1:4 geschlagen geben. Rang sieben, der in der Endabrechnung aller Wahrscheinlichkeit nach auf das internationale Parkett führt, ist bei drei Punkten Rückstand dennoch weiterhin in Sichtweite.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    14:35

    Darmstadt 98 unterlag letzten Sonntag dem SC Freiburg mit 0:1 Torsten Lieberknecht verändert seine Startformation ebenfalls auf zwei Positionen: Fabian Nürnberger und Tim Skarke beginnen für Emir Karic (Bank) und Fabian Holland (Kreuzbandriss).

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    14:33

    Schauen wir uns gleich zu Beginn die Aufstellungen der beiden Teams an. Beim Effzeh gibt es im Vergleich zur jüngsten 0:2-Niederlage bei den Bayern zwei Wechsel: Für Linton Maina (Bank) und Dejan Ljubicic (krank) starten Eric Martel und Luca Waldschmidt. Außerdem sitzt Mark Uth nach ausgestandener Knieverletzung erstmals im Jahr 2024 auf der Bank.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    14:27

    Der Vorletzte empfängt den derzeitigen Tabellenletzten. Während Darmstadt 98 nur noch höchst theoretische Chancen auf den Ligaverbleib hat und bereits heute als erster Absteiger feststünde, wenn Mainz in Freiburg mehr Punkte holt als die Lilien in der Domstadt, sind es bei den Kölnern aktuell vier Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz. Entsprechend wichtig wäre ein Heimsieg für die Geißböcke, die im Fall einer Niederlage einen herben Rückschlag im Abstiegskampf erleiden würden.

  • Köln1. FC Köln : SV Darmstadt 98Darmstadt

    Hallo und herzlich willkommen zum Spiel 1. FC Köln – SV Darmstadt 98! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 30. Spieltag der Bundesliga.

  • WolfsburgVfL Wolfsburg : VfL BochumBochum

    Hallo und herzlich willkommen zum 30. Spieltag der Bundesliga. Der VfL Wolfsburg empfängt den VfL Bochum zu einem echten Abstiegskracher. Anstoß des wohl wegweisenden Duells ist um 15:30 Uhr in der Volkswagen Arena.

  • Hoffenheim1899 Hoffenheim : Borussia MönchengladbachM’gladbach

    Ein herzliches Willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Die TSG 1899 Hoffenheim empfängt am 30. Spieltag Borussia Mönchengladbach. Kraichgauer und die Elf vom Niederrhein stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen der PreZero-Arena gegenüber.

  • Heidenheim1. FC Heidenheim 1846 : RB LeipzigLeipzig

    Hallo und herzlich willkommen zum 30. Spieltag in der Bundesliga. Heute um 15:30 Uhr trifft der 1. FC Heidenheim auf RB Leipzig.

  • Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *