Inter Mailand distanziert Juventus Turin in Serie A weiter

inter mailand distanziert juventus turin in serie a weiter

Stand: 04.03.2024 22:45 Uhr

Spitzenreiter Inter Mailand hat in der Serie A seinen Vorsprung auf Verfolger Juventus Turin auf satte 15 Punkte ausgebaut. Gegen den FC Genua gab es am Montagabend (04.03.2024) einen knappen Erfolg.

Vor heimischem Publikum gewann Inter Mailand mit 2:1 (2:0) und gewann damit auch sein zwölftes Pflichtspiel nach dem Jahreswechsel. Kristjan Asllani (30.) und Alexis Sanchez (38., Handelfmeter) stellten schon vor der Pause die Weichen für Inter, wo der frühere U21-Nationalmannschaftskapitän Yann-Aurel Bisseck 17 Minuten vor Abpfiff eingewechselt wurde, auf Sieg. Johan Vasquez (54.) gelang für Genua lediglich der Ehrentreffer.

Nächster Rückschlag für Juventus

Juventus Turin ist mit der Niederlage bei der SSC Neapel in der italienischen Serie A zum fünften Mal im sechsten Spiel sieglos geblieben. Nach der 1:2 (0:1)-Niederlage am Sonntagabend bei Titelverteidiger SSC Neapel herrscht beim italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin auch sportlich weiter Tristesse.

Neapels Victor Osimhen im Kopfballduell mit Fabio Miretti von Juventus Turin

Napoli blieb auch im vierten Spiel unter seinem neuen Trainer Francesco Calzona ungeschlagen. Die Treffer für die Gastgeber erzielten Chwicha Kwarazchelia (42.) und Joker Giacomo Raspadori (88.) nach einer Elfmeter-Fahrkarte von Stürmerstar Victor Osimhen. Juve hatte in der Schlussphase durch Federico Chiesa zwischenzeitlich ausgeglichen (81.)

Lazio verpatzt Generalprobe für zweites Bayern-Duell

Lazio Rom hatte am Freitag die Generalprobe für das zweite Champions-League-Duell mit Bayern München verpatzt. Der Hauptstadtklub verlor zum Auftakt des 27. Spieltages der Serie A gegen AC Mailand 0:1 (0:0).

Lazio droht, den Anschluss an die Europapokalplätze zu verlieren. Noah Okafor (88.) sorgte kurz vor Schluss für die Entscheidung. Die Gastgeber waren da bereits in Unterzahl: Luca Pellegrini hatte innerhalb von sieben Minuten zweimal Gelb gesehen und musste vom Platz (57.).

In der Nachspielzeit kamen Rote Karten für die Lazio-Spieler Adam Marusic (90.+5) und Matteo Guendouzi (90.+6) hinzu. Lazio geht mit einem 1:0-Vorsprung in das Achtelfinalrückspiel der Champions League am Dienstag in München. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *