Havertz und White nehmen Chelsea auseinander

havertz und white nehmen chelsea auseinander

Stand: 23.04.2024 23:00 Uhr

Auch dank Doppel-Torschütze Kai Havertz hat der FC Arsenal im Titelrennen der englischen Premier League die Konkurrenz unter Druck gesetzt. Die “Gunners” siegten am Dienstag im Derby gegen den FC Chelsea klar mit 5:0 (1:0) und vergrößerten damit den Vorsprung auf die Rivalen FC Liverpool und Manchester City zunächst auf drei beziehungsweise vier Punkte.

Am Mittwoch kann Liverpool im Stadtduell beim FC Everton nachziehen, einen Tag später ist Titelverteidiger Man City bei Brighton & Hove Albion im Einsatz. City ist sogar noch ein weiteres Spiel im Rückstand und hat damit noch einen kleinen Vorteil.

Havertz trifft gegen den Ex-Klub

In einer einseitigen Partie hätte der Arsenal-Sieg noch deutlich höher ausfallen können. Havertz erzielte dabei gegen seinen Ex-Klub die Saisontore Nummer zehn und elf (57. und 65. Minute) und vergab noch weitere gute Möglichkeiten. Der Ex-Leverkusener war im Sommer für schätzungsweise 75 Millionen Euro von den “Blues“, die er 2021 zum Champions-League-Titel geschossen hatte, zum Stadtrivalen gewechselt.

Die weiteren Tore für das Team von Trainer Mikel Arteta erzielten Leandro Trossard (4.) und zweimal Ben White (52. und 70.). Auf Arsenal wartet am Sonntag vier Spieltage vor Schluss ein weiteres Stadtduell bei Tottenham Hotspur. In der Champions League waren die “Gunners” im Viertelfinale am FC Bayern gescheitert.

Liverpool: Neue Trainergerüchte

In Liverpool wird ein neuer Name derzeit heiß diskutiert: Als Nachfolger für Jürgen Klopp, der am Saisonende nach neun Jahren Abschied von den “Reds” nehmen wird, soll englischen Medienberichten zufolge Arne Slot auf der Liste weit oben stehen. Der Niederländer trainiert seit 2021 Feyenoord Rotterdam.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *