Gladbach im DFB-Pokal in Saarbrücken unter Zugzwang

gladbach im dfb pokal in saarbrucken unter zugzwang

Stand: 11.03.2024 13:52 Uhr

Im letzten Viertelfinale des DFB-Pokals ist Borussia Mönchengladbach gegen Drittligist 1. FC Saarbrücken der klare Favorit. Sportchef Roland Virkus sieht keine Alternative zu einem Sieg.

Von Jörg Strohschein

Der Wankelmut der Profis von Borussia Mönchengladbach hat Roland Virkus in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder irritiert. Das ständige Auf und Ab ist nicht nur für den Sportchef der “Fohlen” schwer zu ertragen.

Zuletzt, nach dem ebenso kuriosen wie spektakulären 3:3 im rheinischen Derby gegen den 1.FC Köln, wählte Virkus immer wieder das Wort “dumm” für seine Analyse. “Dumme Fehler, dumme Ballverluste, dumme Fouls.”

Es ist zum Haare raufen für den 57-Jährigen. Denn die Gladbacher Unzulänglichkeiten ziehen sich bislang durch die gesamte Saison und sorgen dafür, dass die Borussia im Niemandsland der Tabelle verharrt.

Klare Erwartungen des Sportchefs

Allerdings ist der Borussia noch ein letzter Rettungsanker verblieben, der die Spielzeit noch in einem anderen Licht darstellen könnte: der DFB-Pokal. am Dienstagabend (12.3.2024, 20.30 Uhr) muss Trainer Gerardo Seoane bei Drittligist 1. FC Saarbrücken zum Nachholspiel im Viertelfinale des Wettbewerbs antreten. Am eigentlichen Termin, dem 7. Februar, war der Platz unbespielbar und die Partie musste kurzfristig abgesagt werden.

Nun besteht die Chance für die Borussia, das Halbfinale zu erreichen. Und die Erwartungen von Virkus sind eindeutig. “Wir fahren als Erstligist zu einem Drittligisten. Da gibt es keinerlei Ausreden, da musst du gewinnen, fertig”, so der Sportchef.

Der Drittligist hat allerdings bereits den FC Bayern und Eintracht Frankfurt in dieser Pokal-Saison in die Schranken gewiesen. Und natürlich hat Virkus mit dieser Aussage den Druck auf den bereits in die Kritik geratenen Trainer erhöht.

Wie ist der neue Rasen?

Eine Niederlage käme einer großen Enttäuschung, womöglich sogar einer Blamage gleich. Denn trotz der bemerkenswerten Ergebnisse im Pokal sind auch die Saarbrücker in der Tabelle der 3. Liga im Niemandsland auf Platz neun platziert. Es kommt wohl vor allem auf die Einstellung der Gladbacher Spieler an.

“Klar ist, dass wir mit der nötigen Entschlossenheit, Aggressivität ins Spiel gehen müssen. Wir kennen den Gegner, wissen, welche Stärken sie haben”, sagte Seoane. Die Vorbereitung ist also aus seiner Sicht abgeschlossen.

Nun stellt sich nur noch die Frage, welche Qualität der neu verlegte Rasen im Saarbrücker Ludwigspark aufzuweisen hat. “Der Platz ist bespielbar, das ist das Allerwichtigste, in welchen Zustand er ist, werden wir dann vor Ort sehen”, so Seoane.

Viel Geld im Topf

Neben der historischen Chance auf den vierten DFB-Pokal-Triumph der Borussia ist auch noch viel Geld im Topf. Rund acht Millionen Euro Prämien sind zu verteilen. Damit könnte Virkus den Umbau des Teams nach der Saison sicher etwas einfacher weiterführen. Hinzu kommt: Mit dem abstiegsbedrohten Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern wartet in der Runde der letzten vier ein ebenfalls machbarer Gegner.

Auch mit Blick auf die finanzielle Perspektive nimmt diese Begegnung also eine besondere Bedeutung für die Verantwortlichen bei der Borussia an.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *